• Startseite
Dienstag, 16 Oktober 2018 18:07

Jenbach stand ganz im Zeichen der Bezirksgrundausbildung

Beim diesjährigen Bezirksgrundlehrgang im Herbst konnten 28 Feuerwehrfrauen und –männer ihre zweite Säule der Grundausbildung positiv abschließen.
Durch die positive Absolvierung der Grundausbildung auf Ortsebene konnten sie so den zweiten Schritt ihrer Grundausbildung fortsetzen.

 Am 29. September und 13. Oktober 2018 wurde den Teilnehmern die grundlegenden Tätigkeiten als Feuerwehrmitglied innerhalb der Löschgruppe bei Brand- und technischen Einsätzen näher gebracht. Nicht nur theoretisch sondern auch praktisch wurde den Teilnehmern der Stoff näher gebracht.

Auch die Gefahrenlehre zählt zu den Unterrichtseinheiten. Hier wird den Teilnehmern das Erkennen von Gefahren bei Einsätzen und Übungen vermittelt, um somit Unfälle zu vermeiden.
Wie wichtig die einheitliche Ausbildung ist, zeigen überregionale Ereignisse wo Mitglieder unterschiedlicher Feuerwehren zusammen arbeiten müssen. Zuletzt war dies beim Katastropheneinsatz im Sellrain 2015.

Nach positiver schriftlicher Erfolgskontrolle aller 28 Teilnehmer/innen bedankten sich Bezirkskommandant OBR Jakob Unterladstätter und Lehrgangsverantwortlicher ABI Siegfried Geisler bei der Schlussveranstaltung für das Engagement der jungen Kameradinnen und Kameraden und wünschte viel Erfolg und Glück für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Dienst der Allgemeinheit.

Ein großer Dank gilt auch der Feuerwehr Jenbach, unter Kommandant HBI Sebastian Atzl, welche immer die Räumlichkeiten sowie die Gerätschaften zur Verfügung stellen und dem gesamten Ausbilderteam des BFV Schwaz.

Gelesen 549 mal