• Startseite
Sonntag, 16 Juli 2023 18:11

2x Gold bei der Technische Leistungsprüfung in Form A für die Feuerwehr Eben am Achensee

Am Samstag, den 08.07.2023 war es für die Feuerwehr Eben am Achensee nach monatelanger mühevoller Vorbereitungszeit endlich so weit:

Gleich zwei Gruppen stellten sich der Herausforderung unter den strengen Augen der Bewerter, das Leistungsabzeichen „Technische Leistungsprüfung Form A“ zu absolvieren, und dies in der höchstmöglichen Stufe, nämlich Gold.

Nach knapp 3 Stunden Prüfungszeit stand fest:  beide Gruppen absolvierte die Prüfung bravourös, die 1. Gruppe sogar fehlerfrei (!!), die 2. Gruppe mit nur 2 Fehlerpunkten. Sichtlich erschöpft aber erleichtert nahmen alle 17 teilnehmenden Mitglieder der FF Eben am Achensee ihre verdienten Abzeichen und Urkunden vom komplett anwesenden Bezirkskommando dankend entgegen.

Wie aufwendig und herausfordernd diese Leistungsprüfung ist, kann man der Statistik entnehmen:  Diese vor vielen Jahren aktualisierte Form der Technischen Leistungsprüfung stellen sich nur sehr wenige Feuerwehren. Die FF Eben ist die zweite im ganzen Bezirk Schwaz (nach der FF Jenbach, welche dies ebenso mit einer Gruppe in Gold drei Wochen vorher positiv absolviert hat), von den 357 Feuerwehren in ganz Tirol mit ihren 33.155 Mitgliedern können „nicht mal zwei Hände voll an Feuerwehren“ dieses Abzeichen in der „Stufe Gold“ ihr Eigen nennen.


Die Leistungsprüfung, in ihrer höchsten Ausprägung, besteht aus mehreren Teilbereichen:

●  Zuerst muss von jedem Mitglied der Gruppe bei geschlossenen Geräteräumen exakt die Lage von jeweils drei Einsatzgeräten gezeigt werden und das bei weit über 100  Gerätschaften    
●  Anschließend mussten verschiedene vorgegebene und gelernte Trupp-Aufgaben von der Mannschaft exakt nach Vorgabe abgearbeitet werden
●  Zusätzlich standen schriftliche und mündliche Prüfungen der Gruppenkommandanten und Maschinisten am Plan


Die eigentliche „Einsatzübung“, bei der wie bei realen Verkehrsunfällen auf der Straße der komplette Einsatzablauf von der Verkehrsabsicherung, Beleuchtung, Brandschutzes bis hin zur Befreiung eingeklemmter Personen im Team abgewickelt wird, musste innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters nach exakt vorgegebenen „Lehr- bzw. Drehbuch“ von den Teilnehmern abgewickelt werden

…und natürlich, in dieser Stufe Pflicht, wurden die einzelnen Positionen der Mitglieder kurz vorher per Los entschieden, sodass jeder Teilnehmer quasi jede Position innehaben musste.

 
Umso mehr freuten sich alle über den ausgezeichneten Abschluss und die Gratulanten, allen voran das Kommando der FF Eben am Achensee, Zuschauern, Vertretern benachbarter Feuerwehren sowie des vollzählig anwesenden Bezirkskommandos (Bezirkskommandant sowie -Stellvertreter, -Kassier und -Schriftführer und Bezirksfeuerwehrinspektor).


Anlässlich dieses Ereignisses wurde die Gunst der Stunde seitens des Bezirkskommandos genutzt, um langverdiente Bewerter auszuzeichnen:  So wurden Josef Kometer (FF Schwaz)  sowie Harald Bichler (FF Eben am Achensee) die entsprechenden Bewerterspangen für ihre langjährige Tätigkeiten feierlich überreicht. Auch hier: Herzliche Gratulation seitens der FF Eben am Achensee.

 

Bericht:  HBI  Daniel Paulitsch, Kommandant FF-Eben am Achensee


Gelesen 727 mal

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Polizei 133
Rettung 144
Vergiftungszentrale +431 406 4343
Gehörlosen Notruf-SMS 0800 133 133

(c) Copyright BFV Schwaz
Alle Rechts vorbehalten.