• Startseite
Freitag, 17 August 2018 16:26

Waldbrand durch Zweckfeuer

Am 16.08.2018 wurden die Einsatzkräfte des Achentals zu einem Waldbrand in die Hinterriss gerufen, ein angemeldestes Zweckfeuer war außer Kontrolle geraten.

Gestern wurden die Feuerwehren von Achenkirch zunächst über die Kommandoschleife zu einem vermuteten Waldbrand am Stierjoch Hinterriss gerufen. Nach kurzer Vorbereitung rückte ein Erkundungsfahrzeug (MTF-A Achenkirch mit gemischter Mannschaft) in die Hinterriss aus. Da anfänglich noch nicht klar war, ob es sich um den Brand nicht um ein gemeldetes Zweckfeuer im Bereich Tölzer Hütte handelte startete die Erkundung. Nach mehr als einer Stunde Fahrzeit konnte die MTF-Mannschaft das Feuer aufgrund aufsteigender Rauchschwaden lokalisieren.

Wegen der schwierigen Lage des vermuteten Brandplatzes wurde über das BMI ein Hubschrauber zur besseren Erkundung angefordert .Aus der Luft war schnell klar, dass es sich um das gemeldete Zweckfeuer handelte, welches außer Kontrolle geraten war. Sofort alarmierte die Einsatzleitung die Feuerwehren Achenkirch, Achental Hinterriss.

Zeitgleich wurde der Flugdienst der FF- Schwaz mit ihren Sondergerät alarmiert. Während sich die angeforderten Kräfte auf Anfahrt befanden konnte bereits mit den Löscharbeiten mittels Hubschrauber begonnen werden.

Nach Eintreffen der Kräfte und weiteren Löschflügen beschloss die Einsatzleitung, aufgrund einbrechender Dunkelheit den Einsatz abzubrechen. Weitere Erkundungsflüge zur Feststellung und Beurteilung der Lage ergaben Donnerstag früh keinen weiteren notwendigen Einsatz.

Im Einsatz:

FF-ACHENKIRCH

FF-VOMP

FF-ACHENTAL

FF-HINTERRISS

FF-SCHWAZ (AB Fliege, AB Pritsche, Last 2)

BF INNSBRUCK

STREIFE PI ACHENKIRCH

HUBSCHRAUBER LIBELLE

 

 

Fabian Woloschyn

Team ÖA BFV SCHWAZ

Gelesen 786 mal