• Startseite
Donnerstag, 31 Dezember 2020 13:03

Brand eines Holzanbaus in Stans rechtzeitig entdeckt

Am Vormittag des Silvestertages entdeckte ein aufmerksamer Nachbar, dass beim Haus gegenüber ein Brand bei einem Holzzubau der Garage ausgebrochen war.

Sofort verständigte er die Bewohner des Hauses sowie die Leitstelle Tirol, welche die Feuerwehr Stans mittels Sirene alarmierte. Zusätzlich wurde auch die Feuerwehr Schwaz mit der Drehleiter angefordert. Während der Anfahrt war schon von weitem starke Rauchentwicklung zu sehen. Am Ort des Geschehens machte sich der Einsatzleiter zunächst ein Bild von der Lage und stellte fest, dass das Feuer in einem Holzanbau der Garage ausgebrochen war und bereits anfing auf den Dachstuhl überzugreifen. Die Bewohner hatten bereits beherzt zum Feuerlöscher gegriffen und versucht, den Brand einzudämmen. Mit zwei C-Rohren und unter schwerem Atemschutz wurde sofort ein Löschangriff gestartet. Zusätzlich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um von Oben ebenfalls der Flammen Herr zu werden. Nach kürzester Zeit war der Brand bereits größtenteils abgelöscht, sodass mit den Nachlöscharbeiten fortgefahren werden konnte. Gut 45 Minuten nach der Alarmierung konnte endgültig "Brand Aus" gegeben werden. Bis die Aufräumarbeiten und das Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endgültig abgeschlossen waren vergingen weitere zwei Stunden. Die Brandursache ist nicht bekannt.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Stans und Schwaz, der Rettungsdienst Tirol sowie die Polizei - an dieser Stelle vielen Dank für die Unterstützung!

Bericht und Bilder: Feuerwehr Stans

Gelesen 163 mal