Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich





 

SGL Jugend

LM Magdalena Bichler

Die Feuerwehrjugend im Bezirk Schwaz gibt es bei einigen Feuer- wehren seit mehr als 30 Jahren. In den Chroniken wird 1977 das erste Jugendzeltlager erwähnt. Doch wir möchten die Vergangenheit, Vergangenheit sein lassen und über die heutige Feuerwehrjugend berichten.

 

Seit 2011 können wir stolz auf 22 Jugendgruppen blicken. Die Jugend- lichen lernen in den ca. vier Jahren, die sie bei der Jugendfeuerwehr sind, alles von Grund auf. Seit nunmehr 16 Jahren sind bei uns auch Mädchen in den Jugendgruppen

 

Das Feuerwehrjahr in der Jugend

Nach den Weihnachtsferien und dem Jahreswechsel starten die Jugendlichen die Vorbereitungen für den Wissenstest.
Dieser findet immer Ende März statt. Es gibt drei Leistungsabzeichen (Bronze, Silber, Gold). Bei diesem Test werden grundlegende Dinge über die Feuerwehr, Einsatzbereiche, Geräte und Dienstgrade ab- geprüft. Auch heuer konnten wir wieder an 180 Jugendliche (150 Burschen und 30 Mächen), die heiß ersehnten Medaillen überreichen.

 

Nach diesem vielen Lernen, ist wieder Abwechslung angesagt. Natürlich muss das Wissen nun auch in die Praxis umgesetzt werden. Dies geschieht bei einfachen Übungen, bei denen den Jugendlichen erste Handhabungen verschiedener Geräte näher gebracht werden. Natürlich sind die Übungen noch nicht so detailliert aufgebaut wie im aktiven Dienst. Die Jugendlichen sollen auch später noch neues Erfahren und den Spaß an der Aus- und Weiterbildung behalten.

 

Einige der Jugendgruppen starten bereits kurz nach dem Wissens- test mit dem Training für das Jugendleistungsabzeichen. Bei diesem müssen die Kids Schnelligkeit, Wissen und Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Im Sommer findet alle zwei Jahre ein Zeltlager mit unseren Kameraden aus Bayern statt. Letztes Jahr waren wir in Lenggries zu Gast. Um aber auch im Zwischenjahr die Kameradschaft unter den einzelnen Jugendgruppen zu festigen, findet ein Sporttag statt. So geht ein ereignisreiches, wie übungsreiches Jahr bereits wieder dem Ende zu.

 

Unser Jahresabschluss ist immer das Friedenslicht. Dieses stellen die Jugendlichen in den Orten bereit und tragen es auch in viele Häuser. Die älteren Kameraden, wie Mitbürger, sowie die aktiven Kameraden freuen sich immer sehr auf dieses Licht.

 

Natürlich gehören zu einer Jugendgruppe nicht nur die Burschen und Mädchen, sondern auch deren Ausbildner. Diese meistern mit viel Engagement und Hingabe diese Aufgabe. Bei fünf Sitzungen im Jahr klären die Jugendbetreuer Neuerungen in der Ausbildungen, Erfahrungen und Tipps ab.

 

Es ist eine Herausforderung für jeden Jugendbetreuer auf die unter- schiedlichen Charaktere einzugehen und ihnen das nötige Grund- wissen für den weiteren Dienst in der Feuerwehr zu vermitteln. Doch jeder Betreuer und jede Betreuerin ist mit viel Herz bei der Ausbildung und es ist jedes mal wieder schön zu sehen, wenn Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst überstellt wird.

 

Wichtige Unterlagen stehen für jeden im Bereich Downloads zur Verfügung.

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!