Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

SGL Bezirkszentrale

BM Klaus Brunner

Die Bezirkszentrale (BZ Schwaz) befindet sich im Gerätehaus der Feuerwehr Schwaz direkt verbunden mit den Räumlichkeiten des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz.

Es stehen zwei vollwertige Arbeitsplätze inkl. Einsatzleitsystem mit Notbedienebenen des Warn & Alarmsystems sowie der Brandmeldeanlagen und zahlreiche weitere technische Einrichtungen für die Betreuung aller Blaulicht-Organisationen mit Ausnahme der Polizei im Bezirk Schwaz zur Verfügung.

 

Die Aufgaben der Bezirkszentrale beinhalten das Auslösen des Probealarmes an jedem ersten Wochenende des Monates,  die Entlastung der Leitstelle Tirol bei besonderen Einsatzlagen (z.B Wassereinsatz) die Bezirkszentrale dient als Ausfallsebene der Leitstelle Tirol für den Bezirk Schwaz. Weiteres Unterstütz das Personal der Bezirkszentrale die Einsatzleitung Vorort.

 

Eine Zentrale Aufgabe übernimmt die BZ Schwaz bei Ereignissen in der ÖBB Unterinntaltrasse. Die einzelnen Einsatzzüge sowie die Gleisfreigabe oder auch das "Spannungsfrei schalten & erden" werden über die BZ koordiniert bzw. freigegeben. Die BZ-Schwaz wird sowohl im ÖBB-Terfner Tunnel als auch im ÖBB-Münsterer Tunnel alarmiert.

Unterstützt wird auch die Bezirkseinsatzleitung (B-Füst), sowie die Katastrophenhilfszüge des Bezirkes Schwaz.

 

BZ Konzept LFV-Tirol

 

 

Ein paar Eindrücke der Bezirkszentrale

BZ Arbeitsplätze

Whiteboard für Lageführung im Sitzungsraum gespiegelt in die BZ

Unterstützung der Einsatzleitung durch BZ Personal
 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!