Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich





 

Auszeichnungen für Strahlenschutzexperten

Strahlenschutz-Leistungsabzeichen in Silber und Verdienstzeichen "Pro Merito"

In der Landes-Feuerwehrschule in Telfs wurde vor kurzem unter der Schirmherrschaft der Seibersdorf Laboradories mit GF Dr. Martina Schwaiger und Academy-Leiter Ing. Jörg Neuwirt der Strahlenschutz-Leistungsbewerb in Silber durchgeführt. Als Ehrengäste waren LA Bgm. Rudolf Nagl, die Lds.-Feuerwehrinspektoren DI Alfons Gruber (Tirol) und Hubert Vetter (Vorarlberg), LFS-Tirol-Leiter OBR DI Georg Waldhart, und LFK a.D. Klaus Erler anwesend.

 

Eine Frau und 20 Männer der freiwilligen Feuerwehren Tirols, der Betriebsfeuerwehren, der Berufsfeuerwehr Innsbruck, aber auch des LFV Vorarlberg, der Polizei sowie des Bundesheeres durften nach erfolgreich absolvierter Prüfung des Strahlenschutz-Leistungsabzeichen in Silber entgegennehmen.

 

Ziel ist die Vermittlung spezieller Kenntnisse für die Lagebeurteilung und den effizienten Hilfskräfteeinsatz bei Schadens- und Katastrophenfällen in Verbindung mit radioaktiven Stoffen.

 

Im Jahr 2002 wurden bei einer KAT-Übung in Pitest/Rumäinien im Mannschaftszelt des Österreich-Kontingents die Idee geboren, die Strahlenschutzbewerbe in Tirol durchzuführen. LFK Ing. Peter Hölzl: „Das Pflänzchen, das damals gesetzt wurde, hat sich prächtig entwickelt und wir können heuer erstmals den Bewerb eigenständig in Tirol durchführen!“

Der „Vater dieses Projekts“ war Ing. Siegfried Hörschläger vom LFV Oberösterreich. Der „Pionier der Strahlenschutzausbildung“, der es ermöglicht hat, dass die Ausbildung mit einem Leistungsbewerb ihren Abschluss finden kann, wurde für seine Verdienste im Rahmen der Veranstaltung geehrt.

 

Weiters wurden zum dritten Mal seit 2005 die "Pro Merito"-Auszeichnungen in Bronze, Silber und Gold der Seibersdorf Laboratories für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Strahlenschutzes vergeben. OBI Anton Plank aus Pfons – er ist auch als Sachgebietsleiter Strahlenschutz im LFV Tirol tätig – und BI Jörg Degenhart aus Wildermieming wurden mit dem Verdienstzeichen "Pro Merito" in Gold ausgezeichnet.

 

 

Leistungsabzeichen in Silber

Folgende Kameraden aus dem Bezirk Schwaz durften das Leistungsabzeichen in Silber entgegennehmen:

 

HFM Markus Amort - FF Schwaz

HFM Matthias Stötzel - FF Schwaz

 

 

 

"Pro Merito"-Auszeichnung in Silber

Bezirk Schwaz:

 

OLM Wolfgang Saxl

 

 

"Pro Merito"-Auszeichnung in Bronze

Bezirk Schwaz:

 

HFM Markus Kirchner

 

 

Auszeichnungen mit Bewerterspangen in Bronze

Bezirk Schwaz:


OFM Marco Heubacher - 5 Teilnahmen

FT DI Josef Kometer - 9 Teilnahemn

 

 

Der BFV Schwaz gratuliert allen neuen Abzeichenträgern auf das Herzlichste! 

Natürlich gratulieren wir auch allen ausgezeichneten Bewertern und möchten uns gleichzeitig für die geleistet Arbeit bedanken!

 

 

weiter Bilder

 

Bilder: Manfred Hassl, LFV Tirol

Text: Manfred Hassl, LFV Tirol und Dominik Böck, BFV Schwaz


HFM Markus Kirchner nimmt die Auszeichnung "Pro Merito"-in Bronze entgegen
LBD Ing. Peter Hölzl, Bewerter FT Josef Kometer, "Pro Merino" ausgezeichnete HFM Markus Kirchner (Bronze) und OLM Wolfgang Saxl (Silber), die neuen Leistungsabzeichenträger HFM Matthias Stötzel und HFM Markus Amort, Kdt.-Stv. FF Schwaz OBI Hannes Jäger und Bezirkskommandant OBR Johann Steinberger
 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!