Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich





 

Gemeinschaftsübung des Abschnitt Schwaz in Vomp

Die diesjährige Übung des Abschnittes Schwaz führte hoch über Vomp zu einem Bauernhof, welcher als Übungsobjekt diente. Und auch der Wettergott meinte es gut mit den Florianijüngern, denn exakt zu Übungsbeginn legte der starke Regen eine Pause ein. Übungsannahme war ein Vollbrand des Stallgebäudes mit mehreren vermissten Personen. Kommandant Andreas Kröll von der Feuerwehr Vomp führte eine erste Lagebeurteilung durch, während weitere Kräfte aus Vomp und Schwaz bereits eintrafen. Diese starteten sogleich mit der Suche nach den vermissten Personen im Gebäude sowie mit der Brandbekämpfung und dem Schutz des angrenzenden Wohnhauses. Aufgrund der exponierten Lage des Übungsobjektes wurden die Feuerwehren des Abschnittes über die Bezirkszentrale Schwaz nachalarmiert, um die Wasserversorgung sicherzustellen - denn in der näheren Umgebung befindet sich keine Löschwasserentnahmestelle. Vom Trinkwasserbassin in Fiecht aus wurde über die Zufahrtsstraße Richtung Weng die erste Relaisleitung aufgebaut. Parallel dazu wurde von der Beschneiungsanlage des Schiliftes in Stans, welche über einen 100.000l Wasserspeicher verfügt, die zweite Versorgungsleitung über die Rodelbahn eingerichtet. Praktisch zeitgleich kam der Wassernachschub am AB Tank 7000 der Feuerwehr Schwaz an, welcher als Pufferspeicher beim Übungsobjekt diente. Die Koordination der Zubringerleitungen wurde von der Abschnittslageführung koordiniert und abgestimmt. Nachdem die Wasserleistung der beiden Leitungen versucht wurde auszureizen, war das Übungsziel erreicht und vom Einsatzleiter kam der Befehl zum Abbauen. Und sogleich setzte auch wieder Regen ein. Im Gerätehaus in Vomp traten alle teilnehmenden Wehren kurz zur Meldung an den BFK-Stellvertreter an, ehe alle Teilnehmer mit einer Jause belohnt wurden. Im Kreise der Führungskräfte fand dann die Übungsnachbesprechung statt. 

 

Insgesamt nahmen 138 Männer und Frauen mit 20 Fahrzeugen von den 9 Feuerwehren des Abschnittes Schwaz sowie die Bezirkszentrale an der Übung teil. Es wurden 149 B-Schläuche als Zubringerleitung mit einer Gesamtlänge von knapp 3 Kilometern verlegt. Als Vertreter des Bezirksverbandes beobachtete BFK-Stellvertreter Jakob Unterladstätter die Übung.

 

Mathias Renn
Öffentlichkeitsarbeit
BFV Schwaz

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!