Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten im Bezirksverband

Jeden Dienstag von

18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

sind die Mitglieder des Bezirkskommandos im Büro anzutreffen.

Adresse: Münchnerstrasse 21, 6130 Schwaz, 1. Stock

Telefon: 05242 67888





 

Frundsbergübung der FF Schwaz

Am Samstag, den 11.10.2014, war es so weit, die Frundsbergübung 2014 ging über die Bühne. Da dies ein „Big“ Übungstag für unsere Einsatzkräfte war, wäre es nicht möglich über jedes Detail zu berichten. Wir werden am Ende unserer Ausführungen die Bilder für sich sprechen lassen.

Nun, was heißt Frundsbergübung: Hierbei handelt es sich um einen Intensiv – Trainingstag für unsere Einsatzkräfte, der eine Mega Vorbereitungszeit in Anspruch nimmt. Insgesamt mussten an diesem Tag 14, bis ins kleinste Detail vorbereitete, Übungen abgearbeitet werden.

Auch ein Realeinsatz kam kurz vor 15:00 Uhr noch dazu. Ein Fahrzeugabsturz war von der Leitstelle Tirol alarmiert worden. Das LFB-A und das SRF von der Stadtfeuerwehr Schwaz machten sich sofort mit Blaulicht und Folgetonhorn auf dem Weg um das Fahrzeug zu bergen. Die Folgeeinsätze der Frundsbergübung wurden daher etwas nach hinten verschoben. Aber Flexibilität gehört nicht nur im Berufsleben dazu, auch die Blaulichtorganisationen sind darauf vorbereitet.

Nun wollen wir uns wieder der Übung widmen. So ließ der ganze Tag für unsere Einsatzmannschaft nur kurze Pausen zum „Verschnaufen“ zu, dann wurde schon wieder für den nächste Einsatz alarmiert. Und wie in Real, machte das dankenswerterweise, die Leitstelle Tirol für uns. Da die Mannschaft in zwei Gruppen eingeteilt war, gab es eben keine Stehzeiten für unsere Helfer.

Wenn wir nun in diesen Zeilen von wir sprechen, sind das bei weiten nicht nur wir als Feuerwehr Schwaz, sondern eine Vielzahl an Blaulichtorganisationen sowie Firmen, Hausverwaltungen und städtische Einrichtungen, die einen solchen Tag erst so lehrreich machen können.

Unter dem Motto „Frundsbergübung 2014 – WIR waren dabei“ möchten wir uns nun bei folgenden Organisationen und Menschen recht herzlich bedanken. Wir bitten jedoch gleich um Entschuldigung, wenn wir jemanden vergessen haben. Denn bereits die nun folgende Auflistung liest sich wie ein dreifach prämierter Oskarfilm.

Die Feuerwehr Schwaz sagt Dankeschön an: die Feuerwehr Stans, die Feuerwehr Vomp, die Betriebsfeuerwehr Tyrolit, die Rettung Schwaz, die Stadtpolizei Schwaz, Figuranten um das Team von Bianca, die Bauhofmitarbeiter, allen voran unserem Reinhard Stecher, den Übungsbeobachtern der Feuerwehren und der Rettung, den Zugs/- und Gruppenkommandanten, die Leitstelle Tirol, die Bezirkszentrale Schwaz, die Feuerwehrärztin Susanne Pfanner, Feuerwehrkurat Mag. Martin Müller, unsere Kantinen „Engeln“ sowie an jeden einzelnen der bei dieser Übung ernsthaft teilgenommen hat.

 

Ein großes Dankeschön gilt all jenen, die in wochenlanger Vorbereitungszeit von allen Organisationen so viel Zeit und Mühe investiert haben, um diesen Übungstag so lehrreich gestalten zu können. Für die Feuerwehr Schwaz war dies unser Übungsleiter, Hans-Jürgen Schlechter sowie seine Helfer Patrick Laufenböck, Michael Ongania und all die vielen, die hier nicht alle aufgelistet werden können. Dies würde wohl den Rahmen des Berichtes sprengen. Jedoch möchten wir unseren Hannes Unterlechner nicht vergessen, der die Fahrzeuge und Unfalls - Szenarien immer wieder so realistisch vorbereitet. Reinhard Stecher, Kamerad vom 1. Zug und Bauhofmitarbeiter, ließ nach den Übungen alle Fahrzeuge wieder im Hintergrund, fast unbemerkt verschwinden. Danke hiermit auch an den Bauhof Schwaz, dass er uns das benötigte Fahrzeug zur Verfügung stellte. Reini, wie ihn alle nennen, war natürlich 10 Stunden ehrenamtlich unterwegs.

 

Kommandant, HBI Hilmar Baumann möchte sich noch persönlich für die Ernsthaftigkeit sowie für das professionelle Verhalten der verschiedenen Blaulichtorganisationen untereinander recht herzlich bedanken. Weiters fügt er an, war es wieder einmal ein Übungstag der uns alle wieder näher zusammenbrachte sowie in unserer Ausbildung weiter reifen ließ.

 

Um nun die nachfolgenden Bilder besser deuten zu können, möchten wir nun die Einsatzcodes, die abgearbeitet werden mussten, bekanntgeben.

Kind eingeklemmt, PKW Brand in der Innenstadt, Brandmeldealarm BKH Schwaz, Schwerer Arbeitsunfall, Verkehrsunfall mit unbekannter Situation, Vermisstes Kind, Brand im 9. Stock + Person im Lift, Kellerbrand + Person vermisst, Person in Notlage, Undichter Behälter-strahlende Stoffe, Person in Notlage (Glockenturm Schwaz), Person droht zu springen und zu guter Letzt Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

 

 

Thomas Haselsteiner

Öffentlichkeitsarbeit FF Schwaz

 

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!