Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

Ennstal 2014

Erste bundesweite Katastrophenübung in Österreich. Tirol war mit dem Katzug3 Innsbruck-Land und einem Katzug aus dem Bezirk Schwaz vertreten.

 

Am 3. und 4. Oktober hat der Österreichische Bundesfeuerverband zu dieser Großübung in die Steiermark, Bezirk Liezen, eingeladen. Über 1500 Feuerwehrmitglieder aus allen Bundesländern haben daran teilgenommen. Übungsannahme war, dass nach einer längeren Trockenperiode heftige Unwetter verschiedene Einsatzszenarien verursacht haben. Nach drei Tagen waren die einheimischen Kräfte erschöpft und mussten von Kräften aus den Bundesländern unterstützt werden.

 

Schon allein die Anfahrt – im organisierten ‚MotMarsch‘ mit 10 Fahrzeugen, 49 Mann und einer Frau – war ein Erlebnis. Untergebracht waren wir bei der Feuerwehr Gaishorn am See, Au. Freundlicherweise durften wir das gesamte Feuerwehrhaus in Beschlag nehmen. Kameraden aus von KatZug Innsbruck Land haben dort auch die Lageführung aufgebaut. Unser Vorauskommando, bestehend aus AK Jakob Unterladstätter als Zugskommandant, AK Hansjörg Eberharter und BFI Stefan Geisler hatte die Lage bereits erkundet und der ebenfalls vorausgefahrene Verpflegungszug des Bezirkes aus dem Zillertal hatte das Abendessen bereits fertig. Den Abend konnten wir mit vielen kameradschaftlichen Erlebnissen verbringen.

 

Am 4. Oktober waren dann insgesamt sechs Einsatzszenarien abzuarbeiten, wobei wir Tiroler mit einer Such- und Rettungsaktion für eine 12.köpfige Wandergruppe betraut wurden. Hier war die Annahme, dass diese Wandergruppe in einem Tal abgängig war, die Personen mussten gesucht, gerettet und versorgt werden.

Das ist uns auch sehr gut gelungen. Tiroler Wissen um Verhalten am Berg sowie in Seil- und Klettertechniken haben sich bewährt.

 

Die Rückfahrt erfolgte dann gemeinsam mit dem KatZug Innsbruck Land wiederum im MotMarsch. Das war eine recht lange Kolonne roter Auto . . . 

 

Lasst euch von den Bilder beeindrucken.

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!