Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich





 

Gemeinschaftsübung im Skigebiet "Zillertal Arena"

Die jährliche Gemeinschaftsübung im Skigebiet der Zillertal Arena war auch dieses Jahr wieder eine lehrreiche Übung. Am 22. September probten die Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller, Bergrettung Ortsstelle Zell, Polizei, Rotes Kreuz sowie die MitarbeiterInnen der Bergbahn, unter der Leitung von Betriebsleiter Thomas Gredler, den Ernstfall.

Dieses Jahr stand als Übungsobjekt die neue kuppelbare 6-er Sesselbahn „Kreuzwiesn-X-Press“ auf dem Programm. Ausganssituation war ein Getriebebrand, der den Lift zum Stillstand brachte. Zwei Bahnmitarbeiter mussten von einem Atemschutztrupp der Feuerwehr geborgen werden. Einer davon war im stark verrauchten Motorenraum bewusstlos geworden. In weiterer Folge wurde der Brand gelöscht. Mehrere Gäste saßen in ihren Gondeln fest und mussten von der Bergrettung bzw. von Mitarbeitern der Zillertal Arena abgeseilt werden. Bei der Lageführung wurden die geretteten Personen registriert und vom Roten Kreuz erstversorgt.

Bei der abschließenden Schlussbesprechung wurden unter den verschiedenen Organisationen und den Mitarbeitern der Zillertal Arena Erfahrungen ausgetauscht. Derartige Übungen werden regelmäßig von den Blaulichtorganisationen und der Bergbahn durchgeführt, um für den Fall der Fälle überlegt und schnell agieren zu können.

 

Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Zell

Patrick Taxacher

 

Rauchentwicklung Talstation
Bergung verletzter Personen durch den Atemschutztrupp

Erstversorgung durch das Rote Kreuz
Einsatzleiter der verschiedenen Blaulichtorganisationen sowie Betriebsleiter Thomas Gredler
Bergung aus den Gondeln

Hier das Video von der Übung...

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!