Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich





 

Höhepunkt des Jubiläumsjahres mit Fahnen- und Fahrzeugweihe in Zell

Am Pfingstsonntag feierte die FF Zell den Höhepunkt ihres Jubiläumsjahrs! Die Weihe der neuen Fahne und des neuen Tanklöschfahrzeuges waren die Höhepunkte.
Unzählige Ehrungen und Beförderungen wurden im Rahmen der Feierlichkeiten durchgeführt.

Zu Beginn der Feierlichkeiten schritten Landeshauptmann Stellvertreter Josef Geisler, Landesfeuerwehrkommandant Ing. Peter Hölzl und Landesfeuerwehrinspektor Dipl. Ing. Alfons Gruber die Front ab.

Knapp 150 Feuerwehrfrauen und –männer wurden von der Bundesmusikkapelle Zell am Ziller musikalisch begleitet.

Bereits traditionell ist es, dass die Freiwilligen Feuerwehren von Zell am Ziller, Hainzenberg und die Betriebsfeuerwehr VHP Zell gemeinsam die Florianifeier feiern.

Die sehr feierliche heilige Messe, die Dekan Dr. Ignaz Steinwender in der Aula der Neuen Mittelschule Zell am Ziller abhielt, eröffnete den offiziellen Teil des Festaktes. In seiner Predigt sprach Dekan Steinwender über den Schutzpatron der Florianijünger, den heiligen Florian, und wie wichtig die Gemeinschaft und die Hilfsbereitschaft der Feuerwehrfrauen und -männer ist.
Anschließend lud Kommandant Geisler zur Agape im Foyer ein.

Kommandant ABI Siegfried Geisler durfte unzählige Ehrengäste begrüßen. So war neben LH Stv. Josef Geisler, die gesamte Feuerwehrführung des Landes und des Bezirkes erschienen. Sämtliche Gemeindepolitiker waren ebenfalls anwesend. Die befreundeten Vereine überbrachten die herzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum.
Auch für die Jugendfeuerwehr war die diesjährige Florianifeier der Höhepunkt, da die Erprobungsstreifen in den Stufen 1 bis 3 durch Kommandant Geisler und Jugendbetreuer Josef Pirker übergeben wurden.
Grund zum Feiern hatten auch HFM Franz-Josef Bernardi, OLM Alois Egger, HLM Martin Innerbichler und HFM Josef Knabl, welche für 25 Jahren Tätigkeit im Feuerwehrdienst ausgezeichnet wurden.
HV Günther Mair durfte für 50 Jahre, HFM Ernst Eberharter für 60 Jahre und Altkommandant BI Walter Binder sogar für 70 Jahre im Feuerwehrdienst, die Auszeichnung entgegennehmen.

OLM Stefan Armellini wurde zum Brandmeister und FM Anna Eberharter zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Die Florianiplaketten in Bronze des Landesfeuerwehrverbandes Tirol wurden vom Landesfeuerwehrkommandant BD Ing. Peter Hölzl an die Bürgermeister Robert Pramstrahler (Zell am Ziller), Josef Kerschdorfer (Gerlosberg), Johann Schreyer (Rohrberg) und den Altbürgermeister Ferdinand Fankhauser (Zellberg) überreicht. Dies soll ein kleiner Dank dafür sein, dass die Gemeinden immer hinter ihrer Zeller Feuerwehr stehen.

Im Anschluss an die Ehrungen erfolgten die Weihen der neuen Fahne und des neuen Tanklöschfahrzeuges TLF-A 3000/200.
Bei der Fahnenweihe, mit Fahnenpatin Erika Geisler, wurde die Bedeutung, die eine Fahne für die Feuerwehr hat, für alle Anwesenden spürbar! Eine Fahne ist ein Symbol für Gemeinschaft, Zusammenhalt und Treue. Diese Werte werden in der FF Zell groß geschrieben und wurden im Rahmen der Weihe nochmals verdeutlicht. Die 6 neuen Feuerwehrmänner leisteten die Angelobungsformel auf die neue Fahne.

Der letzte Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Jubiläum der FF Zell war die Weihe des TLF-A 3000/200. Auch diese gestaltete Dekan Dr. Ignaz Steinwender sehr feierlich. Die Freude über das neue Fahrzeug war nicht nur Fahrzeugpatin Katharina Taxacher, Obermaschinist Reinhard Geisler und Kommandant Siegfrieg Geisler ins Gesicht geschrieben, sondern auch allen anderen Florianijüngern. Die FF Zell hat es mit diesem Fahrzeug, einem MAN TGS 18.400, wieder einmal geschafft ihrer Vorreiterrolle im Bereich der Feuerwehrtechnik gerecht zu werden.

Den Abschluss der offiziellen Feierlichkeit bildete die Defilierung samt Fahrzeugparade.

Im Anschluss daran feierte die FF Zell in gemütlicher und ausgelassener Atmosphäre ihr 150-jähriges Bestehen.

 

 

Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller
BM Stefan Armellini

Auszeichnung Bürgermeister: LH Stv. ÖR Josef Geisler, Kdt. ABI Siegfried Geisler, Ferdinand Fankhauser (Altbürgermeister Zellberg), Kdt. Stv. OBI Alexander Stock, Andreas Eberharter (Bürgermeister Zellberg), Robert Pramstrahler (Bürgermeister Zell am Ziller), LFI Dipl. Ing. Alfons Gruber, Johann Schreyer (Bürgermeister Rohrberg), Josef Kerschdorfer (Bürgermeister Gerlosberg), LFK LBD Ing. Peter Hölzl, BFI OBR Stefan Geisler, BFK OBR Johann Steinberger
Beförderungen: Kdt. Stv. OBI Alexander Stock, Kdt. ABI Siegfried Geisler, LH Stv. ÖR Josef Geisler, LFK LBD Ing. Peter Hölzl, BM Stefan Armellini, LFI Dipl. Ing. Alfons Gruber, OFM Anna Eberharter, BFI OBR Stefan Geisler, BFK OBR Johann Steinberger, Bürgermeister Robert Pramstrahler
Ehrungen: Die Ehrungen zu 25, 50, 60 und 70 Jahre Tätigkeit im Feuerwehrdienst

Gedenkurkunde: BFI OBR Stefan Geisler, BFK OBR Johann Steinberger, Kdt. Stv. OBI Alexander Stock, Kdt. ABI Siegfried Geisler, LFK LBD Ing. Peter Hölzl, LFI Dipl. Ing. Alfons Gruber
Jugend: Die Jugendlichen der FF Zell erhielten ihre Erprobungsstreifen
Tankweihe: BFK OBR Johann Steinberger, BFI OBR Stefan Geisler, Kdt. ABI Siegfried Geisler, Dekan Dr. Ignaz Steinwender, Bürgermeister Robert Pramstrahler, Fahnenpatin Erika Geisler, Fahrzeugpatin Katharina Taxacher, LH Stv. ÖR Josef Geisler, LFK LBD Ing. Peter Hölzl, LFI Dipl. Ing. Alfons Gruber
Defilierung: Kdt. Stv. Alexander Stock führt die Fahnenabordnungen, Florianijünger und die Fahrzeuge an
 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!