Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten im Bezirksverband

Jeden Dienstag von

18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

sind die Mitglieder des Bezirkskommandos im Büro anzutreffen.

Adresse: Münchnerstrasse 21, 6130 Schwaz, 1. Stock

Telefon: 05242 67888





 

100. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Aschau

Ausschuss der Freiwilligen Feuerwehr Aschau im Zillertal von links nach rechts oben: Johann Schweiberer, Friedrich Holaus, Martin Hinterberger, Manfred Oberdacher, Walter Schiestl, Helmut Wildauer, Franz Gruber; von links nach rechts sitzend: Max Taxacher, Andreas Sturmer, Franz Kröll, Johann Taxacher, Roland Klocker, Günther Galyk; (Foto: Bernhard Ungerank)
Erster Feuerwehrarzt in der FF Aschau von links: Dr. Matthias Jäger, Bezirkskommandant Johann Steinberger und Kommandant Johann Taxacher
Erster Feuerwehrarzt in der FF Aschau von links: Abschnittskommandant Siegfried Geisler, Bezirkskommandant Johann Steinberger, Dr. Matthias Jäger, Kommandant Johann Taxacher
100. Jahreshauptversammlung im Gasthof zum Löwen
Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold von links: Absolvent Andreas Sturmer und Kommandant Johann Taxacher
Protokoll der Gründungsversammlung

Am 29. Jänner des Jahres 1911 wurde die Feuerwehr Aschau im Zillertal im Gasthof zum Löwen gegründet. Genau ein Jahrhundert später eröffnete Kommandant Johann Taxacher die 100. Jahreshauptversammlung im selben Gebäude.

 

Zahlreiche Mitglieder sowie Ehrengäste folgten der Einladung. So konnte die Feuerwehr Aschau neben BGM Andreas Egger, KO Josef Geisler, Bezirkskommandant Johann Steinberger und Abschnittskommandant Siegfried Geisler auch den neuen Inspektionskommandanten der PI Ried, Hubert Stock, begrüßen.

 

Rückblick

Zurzeit zählt die Feuerwehr eine Gesamtstärke von 59 Aktiven und 29 Reservisten. Insgesamt standen die Kameraden seit der letzten Versammlung mehr als 170 Stunden bei 2 Brandeinsätzen, 4 technischen Einsätzen und 1 Fehlalarm im Einsatz und konnten mit über 50 Stunden abgeleisteten Absperrdiensten die Gemeinde wieder tatkräftig unterstützen.

 

Leistung die sich sehen lassen kann

Neben den 2 Bewerbsgruppen der Feuerwehr die im vergangenen Jahr 5 Stockalplätze erreichen konnten, hatte die Feuerwehr auch die Ehre Roland Gruber, Andreas Bichler und Andreas Sturmer zum Atemschutzleistungsabzeichen in Silber zu gratulieren.
Zudem konnten die Kameraden, dem insgesamt 4. Mitglied  in den Reihen der Feuerwehr Aschau, zu der „Feuerwehr-Matura“ dem sogenannten Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold gratulieren. Gruppenkommandant Andreas Sturmer konnte einen Tag zuvor das hochwertige Abzeichen in der Landesfeuerwehrschule in Telfs erwerben.

 

Erster Feuerwehrarzt in der Feuerwehr Aschau

In Vertretung des Landesfeuerwehrverbandes hatte Bezirkskommandant Johann Steinberger die ehrenvolle Aufgabe, Dr. Matthias Jäger zum ersten Feuerwehrarzt der Freiwilligen Feuerwehr Aschau zu bestellen. Kommandant Johann Taxacher zeigte sich erfreut und gratulierte Dr. Jäger zur Beförderung.

 

100 Jahre im Überblick

Der Chronist der Feuerwehr, Walter Ungerank, präsentierte „100 Jahre Feuerwehr Aschau“ mittels eines interessanten Vortrages. Die Anwesenden waren beeindruckt von den alten Bildern und Geschichten die der Chronist darbot.

 

Lobende Worte

Bezirkskommandant Johann Steinberger brachte bei seiner Rede die Bezirksstatistik 2010 vor und betonte, dass die Feuerwehr Aschau trotz niedriger Einsatzstunden eine sehr aktive Feuerwehr sei. Er lobte auch die Tätigkeiten der Atemschutzträger, geleitet von Günther Galyk, die durch zahlreiche Proben die Qualität erheblich steigern.

Auch Abschnittskommandant Siegfried Geisler fand lobende Worte und dankte der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit sowie für die Nachbarschaftshilfe im Gemeindegebiet Zell.

 

 

Der Ausschuss der Feuerwehr Aschau möchte auf diesem Weg allen für die erbrachten Leistungen im vergangenen Jahr danken und gratulieren. Besonderer Dank gilt auch allen Unterstützern sowie der Gemeindeführung.
Die Freiwillige Feuerwehr Aschau hofft auf ein Jahr mit wenigen Einätzen und auf einen erfolgreichen Verlauf der 100jährigen Feierlichkeiten, die vom 1. – 3.Juli  in Aschau stattfinden.

 

Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Zell

Taxacher Patrick

 

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!