Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

Fünf Einsätze der FF Schwaz am Sonntag - Heliport bewährt sich einmal mehr

Ordentlich gefordert waren die Mitglieder der Feuerwehr Schwaz am Sonntag, dem 25. Jänner 2015. Fünfmal wurde Alarm ausgelöst.  

 

Den Beginn machte, wie bereits berichtet, der Wohnungsbrand in der Archengasse. Dort wurde dann am Sonntag vormittag ein weiterer Einsatz notwendig, es galt, Sicherungsmaßnahmen an der Wohnung durchzuführen.  

 

Um die Mittagszeit der nächste Alarm. Der Notarzthubschrauber „Heli 4“ war mit einem Patienten unterwegs in die Klinik Innsbruck. Aufgrund des starken Schneefalles und der damit eingeschränkten Sicht, entschied sich der Pilot, den Anflug auf Innsbruck abzubrechen und den Patienten an den bodengebundenen Notarzt zu übergeben. 
Weil das am freien Feld schwierig ist, wurde der Heliport der FF Schwaz als Übergabeort ausgewählt. Das hatte mehrere Gründe: Der Heliport befindet sich unmittelbar neben der Ortstelle des Roten Kreuzes, wo auch der bodengebundene Notarzt stationiert ist. 
Vor allem aber ist der Landeplatz abgesichert, und zwar von den Mitgliedern der Feuerwehr Schwaz, die einerseits die Einweisung des Hubschraubers übernehmen, andererseits alle Wege rund um den Landeplatz absichern. Damit ist für den Hubschrauber eine gefahrlose Landung möglich. 
Die Landung sowie die Übergabe des Patienten ging dann routiniert über die Bühne. Während der Patient mit dem Rettungsauto nach Innsbruck gebracht wurde, startete der Hubschrauber wieder in Richtung Stützpunkt. 
„ Durch die zentrale Lage des Hubschrauberlandeplatzes kann dieser von allen Einsazorganisationen Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Bergrettung optimal genutzt werden", so der Kommandant der FF Schwaz, Hilmar Baumann. 

 

Am Nachmittag folgten noch zwei weitere Einsätze: ein Brandmeldealarm im Flüchtlingsheim stellte sich als Täuschungsalarm heraus. 

 

Der letzte Einsatz des Sonntages galt einer Ölspur. 

 

www.ff-schwaz.at 

 

Bernhard Brandl 
Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwaz

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!