Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

Zwei Verkehrsunfälle binnen kürzester Zeit in Schwaz

Den Anfang machte ein junger Bursch, der ohne Führerschein unerlaubter Weise einen PKW in Betrieb nahm. Die Fahrversuche endeten genauso schnell wie sie begonnen hatten. Weil er des Fahrens nicht mächtig war, schoss das Fahrzeug durch ein geschlossenes Garagentor in eine Wasserpumpstation der Stadtwerke Schwaz. Der junge Mann blieb bei dem Vorfall unverletzt, der Rettungsdienst hatte nicht viel Arbeit.

 

Viel mehr Arbeit hatte hingegen die Feuerwehr Schwaz. Immerhin lag das Fahrzeug mit der Vorderachse auf einer der Wasserpumpen auf, die Hinterachse stand aber noch im Freien. Zuerst wurde das Tor händisch abgebaut. Danach wurde für den Kran des Rüstfahrzeuges ein Hebegerüst gebaut, um den PKW anheben zu können. Danach wurde das Fahrzeug in Milimeterarbeit aus seinem Gefängnis befreit. Nach 1,5 Stunden konnte die Feuerwehr Schwaz diesen Einsatz beenden.

Kaum eingerückt, wurden Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei wieder zu einem Verkehrsunfall gerufen. Am Arzberg kam ein Kleinwagen von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine Leitplanke und wurde ca. 8 Meter in den angrenzenden Wald geschleudert. Die Insassen, eine Mutter mit ihrem Kleinkind sowie ein kleiner Hund überstanden den Unfall mit Verletzungen unbestimmten Grades. 
Zur Bergung des Fahrzeuges kam wiederum der Kran des Rüstwagens zum Einsatz. Nach knapp einer Stunde konnte dieser Einsatz beendet werden.

 

 

www.ff-schwaz.at 

 

Bernhard Brandl 
Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwaz

 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!