Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

Einsatzreiche Tage für die FF Zell

Die Freiwillige Feuerwehr Zell am Ziller hatte innerhalb von sieben Tagen sieben Einsätze zu bewältigen. Die Sprengelfeuerwehr wurde in den Tagen vom 9. Februar bis zum 15. Februar 2013 zu den unterschiedlichsten Einätzen gerufen.

Begonnen hatte es am 9. Februar mit zwei Brandmeldealarmen um 15:39 Uhr und 21:17 Uhr in einem Hotel in Zell am Ziller. Bei beiden Ausrückungen konnte ein Täuschungsalarm festgestellt werden.

Nach dem Absperrdienst am Sonntag, den 10. Februar, beim Faschingsumzug, wurde die Feuerwehr am Montag, den 11. Februar, um 01:43 Uhr in die Gemeinde Zellberg beordert. In einem alten Bauernhaus kam es im Bereich einer Holzvertäfelung zu einem Schwellbrand. Die Bewohner wurden durch ein Brandmeldegerät geweckt und versuchten den Brand mit Handfeuerlöschern zu löschen. Die angerückte Feuerwehr Zell konnte mittels Wärmebildkamera die letzten Glutnester beseitigen.

Nach einem Tag Pause hieß der Alarmtext am Mittwoch, den 13. Februar, um 23:19 Uhr „Fahrzeugbrand im Parkhaus/Tiefgarage“. Wenige Minuten zuvor löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Gemeinde Zell aus. Der Besitzer des Hotels entdeckte bei der Kontrolle des Alarms, dass ein Fahrzeug in der im Erdgeschoss gelegenen Garage Feuer fing. Sofort griff er zum Feuerlöscher und bekämpfte den Brand. Die Feuerwehr traf Brandschutzmaßnahmen und verständigte einen Fahrzeugtechniker. Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unbekannt. Die Schäden am Fahrzeug sind gering. Der PKW wurde aus Sicherheitsgründen aus der Garage entfernt. Gegen 00:00 Uhr rückte die Feuerwehr wieder in das Gerätehaus ein.

Am Donnerstag, den 14. Februar, um 22:28 Uhr wurde die Wehr erneut zu einem Brandmeldealarm in einem Hotel in Zell am Ziller gerufen. Erneut handelte es sich um einen Täuschungsalarm.

Als Abschluss der einsatzreichen Tage wurde die Feuerwehr zu einem Großeinsatz gerufen. Am Freitag, den 15. Februar, um 20:54 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Gebäudebrand in die Gemeinde Hainzenberg, Ortsteil Bichl, beordert. Allein die Zeller Feuerwehr war mit 32 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

 

Patrick Taxacher

Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Zell

 

Großeinsatz am Hainzenberg

Fahrzeugbrand Garage
 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!