Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

Mehrmaliges verbrennen von biogenen und nicht biogenen Materialien in Ramsau im Zillertal

Die Freiwillige Feuerwehr Ramsau im Zillertal wurde in den vergangen Tagen mehrmals zu kleineren Bränden im Freien zur Zillerpromenade beordert. Auf der Höhe des Firmengeländes der Firma AL-KO Kober GmbH in Ramsau wurden mehrmals biogene sowie nicht biogene Materialien verbannt.

Am Mittwoch den 31. August kam es um ca. 21.00 Uhr zum ersten Einsatz. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war ein kleiner Brand in der Nähe des Radweges festzustellen. Der Verursacher, der sich in unmittelbarer Nähe befand, berichtete den Feuerwehrmännern, dass es sich „lediglich“ um Müllverbrennung handelt. Erste Gespräche mit dem Verursacher wurden geführt. Der ältere Herr wurde dabei deutlich darauf hingewiesen, dass er derartige Aktionen unterlassen solle. Nach Begutachtung des kleinen Brandes rückte die Feuerwehr wieder ins Gerätehaus ein.

Am gleichem Abend wurden die Einsatzkräfte um 22.30 Uhr wiederholt zur selben Stellte beordert. Wie bereits wenige Stunden zuvor wurden biogene sowie nicht biogene Materialien verbrannt. Die Feuerwehr Ramsau löschte den Brand und es wurde erneut mit dem Herrn ein Gespräch geführt.

Am Freitag dem 2. September kam es wiederholt zu einer Alarmierung der Ramsauer Feuerwehr. Grund für den Einsatz war abermals ein unerlaubtes Feuer am gleichen Ort. Wie bereits am Mittwoch war der ältere Herr der Auslöser für das Feuer.

Laut Angaben der Polizeiinspektion Zell wurde gegen den Mann Anzeige erstattet.

 

Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Zell

Taxacher Patrick

 

 

Durch die Rauchentwicklung wurden mehrere Passanten auf den Brand aufmerksam
Bereits unscheinbare Feuer können beispielweise durch Funkenflug Großbrände verursachen
 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!