Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 
 

DOWNLOAD ÖA Hilfsmittel

Ab sofort stehen im Internen Bereich sowohl das Infoheft ÖA, als auch eine Zusmamenfassung Bild- und Medienrecht zum Download bereit.

Zum internen Bereich


Bürozeiten - SOMMERPAUSE

Das Bezirksbüro ist ab 12. September wieder besetzt. Die Mitglieder des Bezirkskommandos sind jedoch telefonisch immer erreichbar.

Wir wünschen einen schönen Sommer.





 

Brand eines Wirtschaftsgebäudes in Zell

Mit dem Alarmtext „Gebäudebrand Gewerbe / Industrie“ wurden am Montag, den 29. August um 01:42 Uhr, mehrere Feuerwehren zu einem Brand nach Zell am Ziller in die Rohrerstraße gerufen.

Ungarische Gäste meldeten über die Polizei den Brand eines Wirtschaftsgebäudes in Zell. In einen Stall, gegenüberliegend des Sparmarktes brach auf der süd-westlichen Seite ein Brand aus. Bereits bei der Anfahrt zum Gerätehaus konnten die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Zell das Brandobjekt, das sich nur wenige Meter vom Feuerwehrhaus entfernt befindet, erkennen. Der Einsatzleiter, Oberbrandinspektor (OBI) Alexander Stock, alarmierte aufgrund des bereits stark ausgebreiteten Feuers weitere Einsatzkräfte nach.

Personen sowie Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine im Gebäude. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten noch mehrere Gegenstände sowie zwei Traktoren aus dem Stall bergen. Zudem konnte ein Übergreifen auf benachbarte Häuser verhindert werden. Das Wirtschaftsgebäude sowie Fahrzeuge und Gerätschaften, die sich zum Zeitpunkt des Feuers im bzw. in unmittelbarer Nähe des Gebäudes befanden, wurden durch den Brand erheblich beschädigt.

Die Brandursache ist bis zum Zeitpunkt der Aussendung unbekannt. Gegen kurz vor 05.00 Uhr rückte die letzte Feuerwehr wieder ins Gerätehaus ein.

Im Einsatz standen die Ortsfeuerwehr aus Zell mit 45 Mann und 5 Fahrzeugen, die Freiwillige Feuerwehr Ramsau mit 10 Mann und 3 Fahrzeugen, die Betriebsfeuerwehr VHP (Verbund Hydro Power) Zell mit 13 Mann und 1 Fahrzeug, die Freiwillige Feuerwehr Aschau mit 25 Mann und 3 Fahrzeugen, der Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Steinberger, der Bezirksfeuerwehrinspektor Stefan Geisler, die Polizeiinspektion Zell mit 2 Mann und 1 Fahrzeug sowie das Rote Kreuz Schwaz mit 4 Mann und 2 Fahrzeugen. Zudem befanden sich seitens der Feuerwehr mehrere Einsatzkräfte auf Bereitschaftsdienst.

Öffentlichkeitsarbeit Abschnitt Zell

Taxacher Patrick

Gegen 01.42 Uhr wurden mehrere Feuerwehren in die Rohrerstraße nach Zell am Ziller gerufen
Ungarische Gäste meldeten den Brand über die Polizei
Angriff des Atemschutztrupp im Gebäudeinneren
Angriff des Atemschutztrupp im Gebäudeinneren (2)
Das Wirtschaftsgebäude sowie Fahrzeuge und Gerätschaften, die sich zum Zeitpunkt des Feuers im bzw. in unmittelbarer Nähe des Gebäudes befanden, wurden durch den Brand erheblich beschädigt
Starke Rauchentwicklung beim Brandobjekt
 
Kontakt   ·   Kontakt   ·   Impressum   ·   Sitemap   
Sie verwenden einen veralteten Browser, bitte laden Sie sich einen neueren Browser z.B. von www.mozilla-europe.org/de/ herunter!